Neoliberale Regeln in der Systemgastronomie
McDonald's - Pyramide des Ehrgeizes

Was eine Chicagoer McDonald's-Filiale von ihren MitarbeiterInnen erwartet

 

mcdonalds - pyramide des ehrgeizes 1 20110730 1400449167 

 

Schockierend, jedoch nicht überraschend, was wie zur Dekoration in dieser McDonald's Filiale in Chicago an der Wand hängt. Die MitarbeiterInnen sollen jeder Zeit an die "Werte" bzw. Vorschriften und Verhaltensregeln des Unternehmens erinnert werden. Interessanterweise befindet sich diese "Wertepyramide!" nicht dort, wo die meisten MitarbeiterInnen sie sehen, sondern dort, wo hauptsächlich die Kunden sie sehen. Man scheint also stolz auf die eigene Firmenkultur zu sein und möchte dies anscheinend auch den Gästen mitteilen. Nun gut, dann wollen wir uns die Pyramide mal genauer anschauen...

 

  [1. Stufe:] ERFOLG
Wettbewerbsorientiert sein - Wenn die Umstände hart sind, reagiere entsprechend. Gib dein Bestes wenn es gefordert ist. Liebe den Kampf.

GLAUBE – durch Gebete | GEDULD – gut Ding will Weile haben

 

Natürlich will ein Unternehmen erfolgreich sein. Die MitarbeiterInnen sollen dieses Erfolgsbewußtsein aber auch an den Tag legen, obwohl sie davon bei ihrem mickrigen Gehalt gar nichts haben. Sie sollen an die "Werte" glauben und sich ihnen verpflichten. Der Mißerfolg des eigenen Lebens, der einen an die Burgerbratpfanne treibt, soll ausgeblendet und durch den gefühlten Erfolg der Burgerkette ersetzt werden. Erfolgsorientierung reicht McDonald's aber anscheinend nicht, sondern man möchte, daß die MitarbeiterInnen "kämpfen". Wettbewerb ist also oberste Doktrin. Wer mit wem kämpfen soll, wird aber nicht gesagt. Ob die MitarbeiterInnen untereinander um einen oberen Platz in der Hierarchie, ob die Gesamtheit der MitarbeiterInnen mit den Konkurrenzketten?
Zum Erfolg kommt dann noch die Religion oben drauf. 'Glaube durch Gebete'. Ganz abgesehen davon, daß nicht ganz klar ist, wie Glaube durch Gebete entstehen soll, ist auch der Zusammenhang zum Erfolg nicht ganz klar und wirkt pervers.

 

[2. Stufe:] POESIE

Sei du selbst und sei entspannt in jeder Situation. Sei kein Einzelkämpfer.

SELBSTBEWUßT
Respekt ohne Angst zu haben, selbstbewußt, aber nicht überheblich. All dies kommt vom Glauben in dich selbst – im Wissen darum, daß du gut vorbereitet bist.

KAMPF – sich einsetzen und vorankämpfen | ZUVERLÄSSIGKEIT – andere sind auf dich angewiesen

 

Die Geschäftsleitung will also Poesie in der Arbeit bei McDonald's entdeckt haben. Darüber hinaus erwartet sie von den MitarbeiterInnen, daß sie trotz des stets stressigen Arbeitsklimas eines Schnell"restaurants" immer schön entspannt sind.
Selbstbewußt sollen die MitarbeiterInnen sein und zuverlässig. Na gut, das ist ja nicht so schlimm. Aber wie oben fragen wir uns, warum sie kämpfen sollen. Die Wiederholung dieses Wortes zeigt die anscheinend hohe Bedeutung für das Unternehmen. Die Frage, wie man entspannt kämpfen soll bleibt offen.

 

[3. Stufe:] GRUNDVORAUSSETZUNGEN

Geistig, moralisch und körperlich. Du mußt ausgeruht, trainiert und gut ernährt sein. Ablenkungen müssen unterbunden werden.

KOMPETENZ
Das Wissen und die Fähigkeit um grundlegende Tätigkeiten ausführen zu können. Denke an jedes Detail!

UNTERSTÜZTE DAS TEAM
Fleiß und der Wille, das persönliche Interesse dem Gemeinwohl zu unterstellen.

Urteilsfähikeit | Integrität – sprechen für sich selbst

 

Der Exzellenzwahn greift nich nur in Bezug auf das Verhalten der MitarbeiterInnen, sondern wird auch auf das körperliche übertragen. Besonders pervers ist hier, daß das geschäftliche Wohlergehen der Firma, also in anderen Worten der Profit der Aktionäre, als "Gemeinwohl" tituliert wird.

 

[4. Stufe:] SELBSTBEHERRSCHUNG

Kontrolliere deine Emotionen. Gleichgewicht von Körper und Geist. Behalte deine Urteilsfähikeit und deinen gesunden Menschenverstand.

WACHSAMKEIT
Sei stets wachsam. Entdecke Fehler schnell und korrigiere sie umgehend.

EIGENINITIATIVE
Kultiviere die Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen und eigenständig zu denken. Übertreffe dich selbst und andere.

ENTSCHLOSSENHEIT -
Die Fähigkeit Versuchungen zu widerstehen um auf Kurs zu bleiben. Konzentriere dich auf dein Ziel und erreiche es.

ANPASSUNGSFÄHIGKEIT – An jede Situation | EHRLICHKEIT – in jeder Hinsicht

 

Hier werden einfach mal ein Reihe Tugenden aufgeführt, welche die MitarbeiterInnen haben sollten. Die Quintessenz des Ganzen ist, daß sich die MitarbeiterInnen als eigenständige Akteure, die autonom handeln können, sehen sollen. Das Ganze ist natürlich eine Illusion, denn in Wirklichkeit gibt es sogut wie keine Spielräume. Alles ist streng vorgegeben: Die Zeit, die Pommes Frittes im Fett liegen müssen, die Reihenfolge, in der Burger belegt werden, die Füllhöhe des Milkshakes, alles.

 

[5. Stufe:] FLEIß

Es gibt nichts wichtigeres als Arbeit. Alles Wichtige entspringt harter Arbeit und gewissenhafter Planung

FREUNDSCHAFT
Entsteht durch gegenseitige Wertschätzung

LOYALITÄT
Dir selbst gegenüber und gegenüber allen, die sich auf dich verlassen. Behalte deine Selbstachtung.

ZUSAMMENARBEIT
Mit allen Hierarchien und allen KollegInnen. Hilf anderen und versuche, die Sichtweise deiner KollegInnen nachzuvollziehen.

BEGEISTERUNGSFÄHIGKEIT
Dein Herz muß an deiner Arbeit hängen. Motiviere andere.

EHRGEIZ – Auf die Arbeit konzentriert | AUFRICHTIGKEIT – Freundschaft

 

Daß es nichts wichtigeres als Arbeit, Loyalität und Begeisterungsfähigkeit der Angestellten gebe, mag ein Arbeitgeber so sehen, die Frage ist nur, ob die Leistung der MitarbeiterInnen dann durch eine entsprechende Gegenleistung in Fom eines vernünftigen Gehaltes kompensiert wird. Daran darf wohl stark gezweifelt werden. Und so ist es dann auch nicht weit her mit der "Freundschaft" under der "Zusammenarbeit" zwischen Arbeitnehmern mit miesem Gehalt und dem Arbeitgeber oder der "Freundschaft" und der "Zusammenarbeit" zwischen MitarbeiterInnen, die untereinander mit dem Ellenbogen konkurrieren.

Wir meinen:
Die Quintessenz dieser Pyramide der Absurditäten ist: Wir beuten dich aus und verlangen von dir dafür nichts weniger als die uneingeschränkte Loyalität und daß du alles gibst, was du an Leistung bringen kannst. Du stehst mit deinen Konkurrenten und Mitarbeitern im scharfen Wettbewerb, aber sei an der oberfläche freundlich, verbindlich und  loyal. Wir verurteilen dieses Ideologiegebäudes des McDonald's-Konzerns: Wettbewerb und Leistungsüberforderung sind abzulehnen. Wir wünschen jeder McDonald's-Filiale einen Betriebsrat und fordern die Angestellten dazu auf, das Unternehmen zu verlassen oder aber zumindest in eine Gewerkschaft einzutreten.

 

Amy Chua

Die Mutter des Erfolgs

 

Von Gabor Paal

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0 / 1000 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte weniger als 1000 Zeichen lang sein
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator
Nutzungsbedingungen.
  • Keine Kommentare gefunden
today betting odds today soccer prediction football dropping odds and tips